Öffnungszeiten - Änderungen aufgrund des Coronavirus

Ausrufezeichen

Rathaus – Zugangsbeschränkungen wurden gelockert

 

Im Zuge der allgemeinen Lockerungen der Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wurde nun auch der eingeschränkte Dienstbetrieb mit einem geschlossenen Rathaus beendet. Seit 15.06.2020 kann das Rathaus wieder ohne vorherige Terminvereinbarung betreten werden. Allerdings noch nicht im gewohnten Umfang und mit ein paar Einschränkungen. Besucher betätigen bitte die Klingel am Haupteingang und schildern das Anliegen der Pforte und werden dann ggf. eingelassen. Die Pforte übernimmt die Besuchersteuerung; sind Höchstzahlen erreicht, müssen Besucher einen Platz im Wartebereich (Foyer) einnehmen, bis sie zum Sachbearbeiter vorgelassen werden können. Ein- und Ausgang erfolgt nach wie vor nur über den Haupteingang. Für alle Besucher gilt: das Tragen einer sog. Mund- und Nasenmaske ist Pflicht und die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln sind zu beachten. Personen mit respiratorischen Symptomen dürfen im Einzelfall auch abgewiesen werden. Alle Bürgerinnen und Bürger werden aber nach wie vor gebeten, persönliche Vorsprachen auf das absolut notwendige Minimum zu beschränken. Die Abwicklung der Bürgeranliegen über Telefon, Email oder Terminvereinbarung hat sich bewährt und gewährleistet auch, dass man unnötige Wartezeiten vermeiden kann.

 

 

 

 

Für die Vollständigkeit der Veranstaltungsabsagen kann die Stadt keine Gewähr übernehmen. Die Absagen im Veranstaltungskalender beziehen sich auf Veranstaltungen in den städtischen Einrichtungen bzw. auf Veranstaltungen, bei denen die Stadt als Organisator auftritt. Ob darüber hinaus weitere Veranstaltungen abgesagt werden oder bereits wurden entzieht sich unserer Kenntnis. Dies ist beim jeweiligen Veranstalter zu erfragen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben