Wollertor

WollertorC. Daxl

Foto: C. Daxl

Einziges noch erhaltenes Stadttor aus dem 15. Jahrhundert, welches am Ostende des Marienplatzes gelegen ist. An der Außenseite ist das Wappen der Stadt Dingolfing zu sehen.

Mit dem Gang durch das Wollertor befindet man sich auf dem Marienplatz und damit auf dem Gebiet der befestigten "Unteren Stadt". Auf älteren Ansichten weist es ein Satteldach auf, der heutige Stufengiebel scheint erst im 19. Jahrhundert aufgesetzt worden zu sein. Auf dem innerhalb des alten Stadtringes befindlichen Stadtteils ist der Name des Tores abgeleitet. Um diesen Platz wurde das Handwerk der Woller- und Tuchmacher betrieben.

Diese erreichten durch das Stadttor auch ihre außerhalb der Stadtmauer befindlichen Wollänger, welche den Woller- und Tuchmachern zum Auslegen und Aushängen ihrer Erzeugnisse dienten. Das Wollertor beherbergte die Dienstwohnung des Nachtwächters.

drucken nach oben