Brücke in der Mengkofener Straße abgebrochen

Ausrufezeichen

Abgebrochen ist sie schon, die Brücke im Zuge der Mengkofener Straße über die St 2111 bei Dingolfing. Am Wochenende wird sie nun wiederaufgebaut – mittels Fertigteilen. Aus diesem Grund ist die Staatsstraße im Arbeitsbereich von Freitag, 18. Oktober, 23 Uhr, bis Montag, 21. Oktober, 5 Uhr früh gesperrt.


Das Bauwerk war im Oktober vorigen Jahres stark beschädigt worden, als ein Tieflader – beladen mit einem Bagger – angefahren war. Der Abbruch stand vor rund eineinhalb Monaten Ende August auf dem Programm, jetzt geht’s ans Wiedererrichten. Zunächst wird ein Autokran aufgebaut. Danach liefern Tieflader Fertigteilträger für den neuen Brückenüberbau an – insgesamt zehn Stück. Die Fertigteile werden anschließend nacheinander auf einem Traggerüst verlegt und in ihrer Lage gesichert. Zu einem späteren Zeitpunkt werden die Träger mit einer Ortbetonschicht ergänzt – ähnlich einer Fertigdecke im Hausbau ergibt sich dann der fertige neue Brückenüberbau.


Die Umleitung erfolgt analog der ersten Sperrung für die Abbrucharbeiten von der Autobahn kommend über die Brumather Straße (St 2111), die Mengkofener Straße sowie die Karl-Dompert-Straße. Verkehrsteilnehmer in Richtung Autobahn werden über die Karl-Dompert-Straße umgeleitet (siehe Pressekarte).

 

(Doppelklick auf die Bilder vergrößert die Karten)

 

Pressekarte:

 

Grossansicht in neuem Fenster: Pressekarte

 

Das Staatliche Bauamt bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen respektive Behinderungen im Zuge der Maßnahme und ist bemüht, die Arbeiten so schnell wie möglich durchzuführen.

 

 

drucken nach oben