Veranstaltungskalender

Hier können Sie gezielt suchen:


02.02. 2020
Beschreibung:  
Duo Ariana Burstein & Roberto Legnani

Klassik und Weltmusik für Cello und Gitarre

 

Ariana Burstein & Roberto Legnani feierten als Duo bereits im Jahr 2016 ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum. Dank der beiden Protagonisten hat sich die ungewöhnlich aparte Kombination Cello und Gitarre im Konzertleben in einer Zeitspanne von 22 Jahren kontinuierlich und prägend etabliert. Durch ihre schöpferische Arbeit haben Burstein & Legnani ein völlig neues Repertoire für Cello und Gitarre erschaffen. 

 

Unbeirrt, fernab von wechselhafter Mode und flüchtigem Zeitgeist, arrangierte das Duo neue Werke für die alljährlichen Tourneen. Das Repertoire für Cello und Gitarre wuchs von Jahr zu Jahr, darunter sind über 200 Arrangements klassischer Meisterwerke sowie zahlreiche Kompositionen von Roberto Legnani. Aus gesammelten Themen, Fragmenten und Melodien verschiedener Völker entstanden neue Kompositionen, die das Duo schlicht als Weltmusik in ihren Konzerten vorstellt.

 

Im harmonischen Dialog mit den Kulturen verschmelzen die verschiedenen Epochen und Genres und führen das Publikum in eine magische Welt der Klänge. Leidenschaftliche Melodien, pulsierende Rhythmen und alte Stilelemente erklingen in einem kunstvoll neuen Gewand – Musik aus dem maurischen Mittelalter, hinführend ins 21. Jahrhundert, mit fließenden Grenzen zwischen abendländischer, orientalischer, asiatischer und jüdischer Kultur.

Details werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

 

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Herzogsburg
Obere Stadt 15
84130 Dingolfing



04.02. 2020
Beschreibung:  

Nach über dreieinhalb gemeinsamen Jahrzehnten von Volker Heißmann und Martin Rassau ist die Zeit endlich reif für ein Programm, wie es noch keines zuvor gab: „Wenn der Vorhang zwei Mal fällt“ ist eine furiose Zwei-Mann-Show über die Bretter, die nicht nur für Heißmann & Rassau die Welt bedeuten – und zwar ganz egal, ob sich diese Bretter nun in der Olympiahalle München, dem Ohnsorgtheater Hamburg, der Stadthalle Wien oder aber im Gemeindesaal von Strullendorf befinden. Erleben Sie Frankens beliebteste Komödianten in einer hinreißend witzigen Liebeserklärung ans Theater und seine vielseitigen, überdrehten und oft genug auch nur völlig durchgeknallten Protagonisten. Die zwei begnadeten Verwandlungskünstler stürzen sich dabei in unglaubliche Anekdoten, spannende Erlebnisse sowie absurde Abenteuer vor, hinter, über und manchmal auch unter der Bühne. Dabei schlüpfen sie wieder in jede Menge verrückter Rollen vom großspurigen Kulturreferenten über den aufgeblasenen Kritiker oder die liebestolle Garderobiere bis zum zerstreuten Kartenabreißer und viele andere irrwitzige Charaktere mehr.

 

Brandneue Sketche und Klassiker aus den Anfangsjahren sind ebenso mit dabei wie die Kult-Witwen "Waltraud & Mariechen", die natürlich nicht fehlen dürfen, wenn's einen vergnüglichen Abend lang rund ums große Theater und kleine Dramen (oder umgekehrt) geht.

Einlass: 18.30 Uhr

Termin:  
Kategorie:   Bühnen
Ort:   Stadthalle Dingolfing



06.02. 2020
Termin:  
Kategorie:   Bühnen
Ort:   Stadthalle



07.02. 2020
Beschreibung:  

Gräfin Mariza – ein original Wiener Gastspiel der Johann-Strauss-Operette-Wien

„Gräfin Mariza“ gehört zu den größten Bühnenerfolgen von Emmerich Kálmán. Feurige Csárdásrhythmen und melancholische Zigeunermusik, mit Schlagern wie „Komm mit nach Varazdin”, „Komm Zigan, spiel mir was vor!” und „Wo wohnt die Liebe?“ sorgen für schwungvolle Unterhaltung. Solisten aus Wien, Orchester, Chor und Ballett der Johann-Strauss-Operette-Wien präsentieren die turbulenten Verwirrungen um die große Liebe in einer klassischen Inszenierung mit prächtigen Kostümen und vor traditionellem Bühnenbild.

Unter dem Namen Bela Törek verwaltet der verarmte Graf Tassilo Endrödy-Wittenburg die Güter der reichen Gräfin Mariza. Er selbst musste seinen gesamten Besitz verpfänden. Während Tassilo als Gutsverwalter versucht, die Mitgift für seine Schwester Lisa zu verdienen, reist Mariza auf ihr Gut und verkündet ihre Verlobung mit Baron Koloman Zsupan. Mariza ist erstaunt, als tatsächlich ein Baron Zsupan erscheint, da sie die Verlobung nur erfunden hatte, um den Avancen von Fürst Populesco zu entgehen. Nach einer vorübergehenden Annäherung zwischen Tassilo und Mariza fällt diese einer Intrige zum Opfer. Kann er seine Mariza zurück erobern?

Einlass: 19.00 Uhr

 

Eintritt: PG I: 52,00 Euro, PG II: 47,00 Euro

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Stadthalle



08.02. 2020
Beschreibung:  

Am Samstag von 16.00 bis 22.00 Uhr und Sonntag von 10.00 bis 16.00 Uhr statt, schön beleuchtet und beheizt ist die Dingolfinger Stadthalle und über 1000 kostenlose geteerte Parkplätze für Besucher und Aussteller sind

vor der Stadthalle vorhanden.

 

Mit ca. 100 Ausstellern auf 1200 qm Fläche erwartet die Besucher ein buntes Artikelangebot. Antiquitäten und Raritäten für Sammler gibt es ebenso zu entdecken, wie Briefmarken, Münzen, Bücher und sonstiges wie Haushaltsgeräte, EDV-Laptops, Kinderspielzeug, Kindergewand, Markenkleidung, Jacken, Mäntel, Porzellan und Geschirr alles was man sucht findet man hier zu sehr günstigen Preisen, und sogar das eine oder andere alte Schätzchen ist dort zu bekommen. Die Angebote sind sehr gepflegt und die Verkäufer sind freundlich. Auch für den kleinen Hunger zwischendurch wird von der Gastronomie vor Ort bestens gesorgt.

 

Der Hallen- Nachtflohmarkt ist bei den Ausstellern und Besuchern gleichermaßen beliebt. Bietet er jedoch immer ein wetterunabhängiges Vergnügen. Einlass für Besucher ist erst ab 16.00 Uhr. Standaufbau für Aussteller am Samstag ist erst ab 12.00 Uhr möglich.

 

Der Nacht- Flohmarkt ist für jedermann, für Hausfrauen wie Sammler und Antiquitäten Verkäufer, jeder kann mitmachen. Neue Ware ist nicht erlaubt. Der Verkauf ist von privat an privat.

 

Eine schriftliche Reservierung ist erforderlich.

Rechtzeitige, schriftliche mit Angaben von Anschrift und verbindliche Reservierung ist erforderlich, Platzbedarf nur für ca. 100 Aussteller. Zum Reservieren via Internet folgen Sie bitte diesem Link http://www.ec-mg.de/kontakt.htm

 

Standgebühren:

lfd. Meter-Wandplatz-Foyer: 13,-€ (Tische mitbringen)   

lfd. Meter-Tisch-Wandplatz-Halle: 12,-€ (Tische sind vorhanden)   

lfd. Meter- Tisch-Reiheneckplatz-Halle: 10,-€ (Tische sind vorhanden)   

lfd. Meter-Tisch-Reihenplatz-Halle: 8,-€ (Tische sind vorhanden)  

lfd. Meter-Tisch-Obergeschoß-Halle: 5,-€ (Tische mitbringen)  

 

Hallen-Tische sind vorhanden mit einer Größe von 1,20 m x 0,80 m. Es werden nur die Hallentische zur Verfügung gestellt, wenn diese nicht ausreichend sind, erlauben wir den Ausstellern Ihre eigenen Tische zu verwenden. Im Foyer und Obergeschoß müssen die

Aussteller Ihre eigenen Tische mitbringen.

 

Wir machen für unsere Flohmärkte die beste Werbung, Presse- Werbung, Onlinewerbung und Plakatwerbung, und beschildern mit Wegweisschildern den Weg bis zum Flohmarkt. „die Werbung macht’s“

 

Folgen Sie bitte den Link um mehr von unseren Veranstaltungen zu erfahren, http://www.ec-mg.de/termine/20080222192236.html

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, wir wünschen Ihnen einen schönen Abend bei uns und dass Sie auf unseren Hallen- Nachtflohmarkt fündig werden und gutes Gelingen.

 

Irrtümer und Änderungen vorbehalten!

 

Eintritt: 2,00 Euro; Kinder bis 12 Jahre in Begleitung der Eltern frei

Termin:    – 
Kategorie:   Märkte
Ort:   Stadthalle



14.02. 2020
Termin:    – 
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   Stadthalle



01.03. 2020
Beschreibung:  

Nähere Informationen sowie Anmeldung zur Teilnahme beim Veranstalter unter Tel. 08131-26616

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Stadthalle



07.03. 2020
Beschreibung:  

Warenanlieferung am Donnerstag von 16.00 - 19.00 Uhr und Freitag von 9.00 - 12.00 Uhr,

Abholung der Waren am Sonntag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Nähere Infos bei Frau Annemarie Kowaletz Telefon. 08731/9754

http://www.kinderbasar-dingolfing.de

 

Einlass für Schwangere am Samstag bereits ab 9:30 Uhr (mit Mutterpass + Personalausweis, mit 1 Begleitperson)

 

Termin:  
Kategorie:   Märkte
Ort:   Stadthalle



14.03. 2020
Beschreibung:  

 

 

Beier&Hang sind zurück! Neuer, besser, beklopptimiert.. Machen Sie sich bereit für gelogene Wahrheiten, bedeutsame Belanglosigkeiten und eine fiktive Realität, die schon bald ihre eigene sein könnte. Sie unternehmen den erfolgsversprechenden Versuch, sich selbst wieder aus der Spur zu bringen:Raus aus dem digitalen Alltag, rein ins analoge Leben. Viel zu lange haben wir auf unsere Smartphones gestarrt, also bewegen Sie sich weg von ihrer digitalen Couch und überwinden Sie den inneren Schweinehund 4.0! Bei ihrem satirischen Großunternehmen, den realen Alltag zu optimieren, stoßen sie allerdings auf einige unvorhergesehene Fragen und Probleme: Dreht sich die Erde um die Sonne oder Donald Trump? Müssen Pechvögel Pech vögeln? Muss ein 7-jähriges Kind die dritte Fremdsprache lernen, während es gerade Geige spielt und Sartre liest? Sind Bayern überhaupt integrationsfähig? Erhalte ich für Menschlichkeit Treuepunkte? Was passiert, wenn ich meine künstliche Intelligenz abschalte? Ist die Zukunft schon Vergangenheit? Und warum haben wir keine Zeit, obwohl wir ständig Zeit sparen?

Vielleicht wissen Sie nicht mehr, wer Sie sind. Aber wir verraten Ihnen ein Geheimnis: die beiden, die da oben auf der Bühne ihre Show abziehen, sind Beier&Hang. Und bitte missverstehen Sie uns richtig: Das wird kein Abend voller moralischer Ratschläge, sondern eine Satire auf das Leben. Auf unser beklopptimiertes Leben!

 

Tickets sind im Rathaus, Zimmer 25, im Bruckstadel oder bei SKRIBO Wälischmiller sowie unter www.reservix.de erhältlich.

Eintritt: freie Platzwahl, 20,00 Euro

ermäßigt: 15,00 Euro

Abendkasse: 22,00 Euro

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst
Ort:   Stadthalle



15.03. 2020
Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Wahllokale der Stadt Dingolfing



15.03. 2020
Termin:  
Kategorie:   Vereine
Ort:   Stadthalle



21.03. 2020
Beschreibung:  

furchtlos glücklich

 

Nein, sie ist alles andere als eine Unbekannte. Franziska Wanninger schickt nach ihrem Debüt „Just & Margit“ und dem gefeierten Nachfolgeprogramm „AHOIbe – guad is guad gnua“ nun ihr drittes Erfolgsprogramm auf die Kabarettbühnen des Landes. Vom „Talent, geboren im Sternzeichen Typenkabarettistin, Aszendent Rampensau“ schreibt die Süddeutsche Zeitung. „In Sekunden kann Wanninger in Bild und Ton vom derben Grantler zum kaputten Manager zur Sinnsucherin zur nassforschen Putzfrau oder zur beinahe liebenswürdigen Wiesn-Bedienung umschalten.”

Dabei sucht die Vollblutdarstellerin doch einfach nur nach der großen Liebe. Aber das ausgerechnet bei ihrem neuen Zahnarzt. Der ist zwar ein fachlich kompetenter Bohrer, aber nicht der Typ Mann, der ihr erst einmal „Ich liebe dich“ in ein Maisfeld mäht. Drum geht’s erst einmal mit anderen Angstgeplagten und dem Publikum in das vergnügliche Seminar „furchtlos glücklich“ der höchst durchgeknallten Seminarleiterin Melissa.

Wie immer geht Franziska Wanninger humorvoll großen Themen mit leichtem Fuß auf die Spur. Sie erzählt mitreißend, singt von den Untiefen des Lebens, zeigt, dass Mut immer belohnt wird und schafft es, mit wenigen Charakterstrichen schwungvoll und pointenreich ganze Welten zu erschaffen. Dabei gibt sie auch mal gute Ratschläge fürs Leben: „Wenn du glaubst dein Körper schrumpelt, fahr mal nach Bad Füssing, Kumpel!”

 

Details zum Kartenvorverkauf werden später bekannt gegeben.

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst
Ort:   Informationszentrum im Bruckstadel
Fischerei 9
84130 Dingolfing



28.03. 2020
Beschreibung:  

Der gebürtige Regensburger und Wahl-Münchner Markus Stoll alias Harry G hat seit 2014 einen festen Platz in der deutschen Comedy-Szene. Er sorgt weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus, sowohl auf der Bühne als auch in den sozialen Medien, für Furore. Seine Shows sind erfrischend bissig, sein bayerischer Grant zuweilen politisch unkorrekt und seine viralen Videoclips längst Kult. Harry G ist ein bemerkenswert scharfer Beobachter und bringt Themen aus dem täglichen Leben auf seine ganz spezielle Art und Weise auf den Punkt.

Was zunächst mit amüsanten Videos in den sozialen Medien begann, entwickelte sich innerhalb der letzten Jahre zu einem außergewöhnlichen Bühnenerfolg.
HOAMBOY – so der Titel des neuesten Programms von Harry G – ist mehr als nur ein Wortspiel, es ist eine exakte Beschreibung seiner Person. Auf der einen Seite ein Bayer mit Vorliebe für Tradition, auf der anderen Seite ein weltoffener und neugieriger Kosmopolit, der mit großer Leidenschaft und offenen Augen und Ohren sein jeweiliges Umfeld nach Themen durchsucht die es „wert“ sind, auf der Bühne besprochen zu werden. Und das tut er auf ganz eigene und unnachahmliche Weise. Ob in seiner typisch grantigen Art, süffisant, zynisch oder einfach ganz still betrachtend: Wenn sich Harry G auf der Bühne mit Trends, Zeitgeschehen und Menschen auseinandersetzt braucht sein Publikum starke Lachmuskeln. Ein Abend mit Harry G ist nicht zum Ausruhen, es ist ein Abend voller Energie und Intensität, der man sich als Zuschauer nicht entziehen kann. Ab Dezember 2019 geht Harry G mit seinem dritten Bühnenprogramm ‚HOAMBOY’ auf Tour.

Sowohl mit dem Debütprogramm ‚Leben mit dem Isarpreiß‘ in 2014 als auch mit dem 2016 folgenden Programm ‚#HarrydieEhre‘ begeisterte Harry G als zeitgemäßer Botschafter bayerischer Lebensart sein Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz, unter anderem bei bisher 11 ausverkaufen Shows im renommierten Circus Krone.
Der Vorverkauf für das neueste Programm ‚HOAMBOY‘ hat soeben begonnen.

Markus Stoll ist gebürtiger Regensburger und verbrachte einen Großteil seiner Kindheit am Schliersee. Nach dem Abitur studierte er Betriebswirtschaftslehre in Innsbruck und Buenos Aires. Seit 2006 lebt der ehemalige Investment Manager in München. Jede freie Minute verbringt der zweifache Vater mit Sport, unter anderem mit Trail-Running, FreeSki, Rennradfahren und Mountainbiken. Er bewundert Gerhard Polt und Fredl Fesl und ist Fan von Helge Schneider und Harald Schmidt. Sich selbst sieht Markus Stoll als zeitgemäßen Bayern, für den Tradition und Moderne (fast) keine Gegensätze sind.

 

Tickets sind zum Preis von 32,00 Euro bei freier Platzwahl unter www.reservix.de, im Rathaus, Zimmer 25, im Bruckstadel oder bei SKRIBO Wälischmiller erhältlich. 

 

Freie Platzwahl; Einlass: 18.30 Uhr

Termin:  
Kategorie:   Bühnen
Ort:   Stadthalle



29.03. 2020
Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Stadthalle



17.04. 2020
Beschreibung:  

Die Ufa-Film- und Musikindustrie
und ihre schillernden Stars haben eine Epoche geprägt. Eine fröhliche und staatlich geförderte Kunst, die sich jedoch in einer dunklen Zeit entwickelt hat, so fein wie fies orchestriert von Joseph Goebbels, dem sogenannten Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda. Es war ihm bewusst, dass die Menschen von der täglichen Kriegshetze und Führer-Indoktrination Erholung brauchten, und dass unpolitische Unterhaltung dafür geeignet war. Musik-, Operetten- und Revuefilme erlebten deshalb in den Dreißiger- und Vierzigerjahren einen ausgesprochenen Boom. Lilian Harvey und Willy Fritsch, Marika Rökk und Johannes Heesters, Hans Albers, IlseWerner und Zarah Leander boten den Zuschauern
Glanz und Glamour. Sie ließen sie ihre in Trümmer fallende Welt für wenige Stunden vergessen. Aber wie passt das zusammen? Kann echte Musik und Kunst unter Zensur entstehen?

Manche Künstler wie Zarah Leander wussten geschickt die Waage zu halten: Auf einer Party traf sie den Nazi-Propagandaboss Joseph Goebbels. Der fragte sie gefährlich ironisch: "Zarah ... Ist das nicht ein jüdischer Name?" "Oh, vielleicht", sagte die Schauspielerin, "aber was ist mit Josef?" "Hmmm ... ja, ja, eine gute Antwort", antwortete Goebbels.
Auch ein Missbrauch, egal welcher Art, Motivation oder welchen Systems, vermag aber die Kunst weder ihres Charakters zu berauben noch ihren innersten Kern in seinem Sinne zu verderben. Und fest steht, dass die Filmmusik der UFA und ihre Lieder echte Kunst sind: Sie haben nichts von ihrem Glanz verloren und bleiben sehr beliebt. Wir bieten eine charmante und nostalgische musikalische Revue der Ufa-Ära und zeichnen das Porträt einer zwiespältigen Epoche … Willkommen im Salon von Zarah Leander…

Bitte beachten Sie der Veranstaltungsraum in der Herzogsburg ist für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Details werden später bekannt gegeben.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Herzogsburg
Obere Stadt 15
84130 Dingolfing



24.04. 2020
Beschreibung:  

Überfällt Sie abends um 10 gelegentlich eine merkwürdige Bettschwere ?  Fragen Sie sich beim Blick in den Spiegel „bin ich schon alt,oder wird das wieder? Träumen Sie von verwegenem Sex auf dem Küchentisch,oder steht da der allzeitbereite Thermomix?  Lösen Sie lieber Sudoku-Rätsel anstatt an Kamasutra, Tantra und fesselnden Sex zu denken?

Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantworten können,dann haben Sie das Ende Ihrer Jugend erreicht und sind reif für Angelika Beiers neues Programm. Sie begleiten sie auf ihren Tourneen und erfahren auch was so hinter den Kulissen passiert.

Das Beste und Lustigste der letzten 10 Jahre!

Was  waren die Höhepunkte ihres Lebens und  das ihrer  Freundinnen ?

-War es das Tantra-Seminar mit schmerzendem Hintern und Lichtsex! -Oder waren es Gisas  Fesselspiele mit ihrem Willi , inclusive Feuerwehr   -Tante Else,  und ihre Leidenschaft für Callboys  -  Mizzi`s Trip nach Afrika wo die Jungs besonders knackig und schwarz sind -die rundumerneuerte Russin Katica und ihre heisse Beziehung zu Boxer Vladimir Klitschko

,Und sie erfahren alles über die geheime Leidenschaft die alle Männer miteinander verbindet!!!

Und alle zusammen sind: Angelika Beier, multiple Persönlichkeit oder humorvolle Vagabundin auf den Spuren etlicher Ausbrüche: gelungenen und missglückten, spannenden, absurden … gewürzt mit schaurig schönen Songs. Reißen auch Sie aus! Und wenn es nur für einen Abend ist. Gönnen Sie sich eine AUSZEIT mit Fanny,  denn das Leben ist zu schön, um es zuhause auf der Couch zu vertrödeln                                    

   Textliche und musikalische Mitwirkung : Walter Zauner,Carolyn Breuer , Thomas Bogenberger, Philip Kölml

 

 

Karten sind zum Preis von 15,- € im Informationszentrum im Bruckstadel, Tel. 08731/327100, im Rathaus Zimmer 25, Tel. 08731/501125 sowie bei Skribo Wälischmiller, Tel. 08731/70331 sowie an der Abendkasse zum Preis von 16,- € erhältlich.

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst
Ort:   Herzogsburg
Obere Stadt 15
84130 Dingolfing



26.04. 2020
Beschreibung:  

Lustig und lecker –

„Grimminelle Gschichten“, gelesen vom Autor Tom Bauer, mit saisonalem Vier-Gänge-Menü a

Es war einmal...Tatort Märchenwald: Tom Bauer ist der bayerisch-grimminelle Märchenonkel

Haben Sie sich noch nie gefragt woher das Schneewittchen wirklich ihren Namen hat oder warum Hänsel und Gretel drei Tage durch den Wald irren, am Ende jedoch den Weg noch Hause ohne Probleme finden?

Tom Bauer ist diesen Dingen auf den Grund gegangen und hat seine Ermittlungen auf 152 Seiten Papier gebracht. In seinem Werk „Grimminelle Gschichten“ erörtert der musikalische Märchenonkel, der nur mit Hut anzutreffen ist, den offensichtlichen Tatbestand: Schneewittchen, mit schwarze Haaren und schwarzen Lippen, bekam den Namen vom weißen Pulver, das sie in regelmäßigem Turnus vom Hofnarr bezog.

Rotkäppchen war eine einfältige Blondine, um nicht zu sagen eine „hohle Birn“ mit Walkman und Hugo Boss Kappl. Wer sonst fällt auf eine Oma im Wolfspelz herein?

Jedoch gibt es immer noch Ungereimtheiten. Es ist schon ein „sakrisches Dusl“, dass ausgerechnet 100 Jahre nach Dornröschens Spindelstich ein Prinz am verwachsenen Königshaus einen Biselstopp einlegt und das staubige Ding dann auch noch küssen mag.

Da ist was faul im Märchenwald und Tom Bauer, der Kommissar Schimanski unter den Mundart-Autoren, deckt auf. Dabei verwebt er gekonnt die heutige Zeit kabarettistisch mit dem Märchengrundgerüst, bespickt die Protagonisten mit modernen Attributen und entlockt dem Zuhörer Lacher, die so herzhaft sind, wie ein Bissen vom Pfefferkuchenhaus.

Am 26.04.2020 kommt Tom Bauer nun schon zum vierten Mal mit seinen „Grimminellen Gschichten“ in die Dingolfinger Stadthalle. Er wird nicht nur aus seinem Buch vorlesen, sondern auch am Klavier und mit humorvollen Erzählungen und Gedichten für einen kurzweiligen Abend garantieren.

„Milleniummärchen“ könnte man seine Versionen der Gebrüder Grimm Märchen nennen, frisch, witzig und kritisch, in Versform, auf bayerisch und a bissl „modernisiert“. Toni Lauerer sagte über das Buch: „I hob mi köstlich amüsiert! Hut ab vor diesem Talent zu reimen und vor dieser Kreativität!“.

Mit dabei in diesem Jahr: "Dornröschen", "Rotkäppchen", "Schneewittchen".

 

 

Ein kleiner Einblick in „Dornröschen“:

Dann, nach vielen Jahren

wars dann doch amoi soweid,

do hams endlich a kloans Töchterl kriagt –

mei ham se de gfreid!

 

‚Rosa‘ hods zwar ghoaßn,

aber ‚Röschen‘ songs dazua.

Rosa desweng, weil der Nam,

der passt zur Farb vo ihre Schuah.

 

Ja, waar des jetz a Buabal worn,

wia dadns den woi nenna?

Wahrscheinlich hätt er ‚Hellblau‘ ghoaßn –

Do is ‚Rosa‘ dann no scheena!

 

 

Dieser amüsante Streifzug Tom Bauers durch die Werke der Gebrüder Grimm wird begleitet von einem delikaten, saisonalen Vier-Gänge-Menü mit vorherigem Sektempfang. Lachen, Schlemmen, Genießen – ein Abend, den man sich keinesfalls entgehen lassen darf!

Einlass ist um 18.00 Uhr. Dauer der Veranstaltung: ca. 3,5 Stunden. Ticketpreis exkl. Getränke (außer Begrüßungssekt): 55,00 Euro, Kinder bis zwölf Jahre: 35,00 Euro. Tickets sind unter www.reservix.de, im Rathaus, Zimmer 25 sowie an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Buchungshinweis:
Es können sich Platzänderungen ergeben! Rollstuhlfahrer sollen sich bitte im Vorfeld mit dem Veranstalter unter 08731/501125 in Verbindung setzen.

 

Menü:

Aperitif: Lillet Wildberry mit Blätterteighäppchen

 

Frühlingssalat mit gebratenen Austernpilzen
und Spargelspitzen an Balsamicodressing
xxx
Bärlauchcremesuppe mit Crevetten
 xxx
Rosa gebratenes Rinderlendensteak auf
Grillgemüse und Buttertagliatelle
oder
Zanderfilet vom Grill auf Pfannengemüse
mit Kartoffelgratin
oder
Pestotagliatelle mit gebratenem Gemüse und Parmesan
xxx
Pana Cotta mit Erdbeeren, lauwarme Waffel mit Sahne und Eis

Termin:  
Kategorie:   Lesungen
Ort:   Stadthalle Dingolfing



10.05. 2020
Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Stadthalle



23.05. 2020
Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Stadthalle



18.07. 2020
Beschreibung:  

Eintritt: 7,00 €, ermäßigt 3,50 €

Termin:  
Kategorie:   Bühnen
Ort:   Stadthalle



drucken nach oben