Für die Vollständigkeit der Veranstaltungsabsagen kann die Stadt keine Gewähr übernehmen. Die Absagen im Veranstaltungskalender beziehen sich auf Veranstaltungen in den städtischen Einrichtungen bzw. auf Veranstaltungen, bei denen die Stadt als Organisator auftritt. Ob darüber hinaus weitere Veranstaltungen abgesagt werden oder bereits wurden entzieht sich unserer Kenntnis. Dies ist beim jeweiligen Veranstalter zu erfragen.

Veranstaltungskalender

Maria Spadt Tafelbilder

O.T.
Beschreibung:

 

 

“Die stille, reine, immer wiederkehrende, leidenlose Vegetation
tröstet mich oft über der Menschen Not"
Johann Wolfgang von Goethe

 

 

Die aus Hohenpolding im Landkreis Erding stammende Malerin und Restauratorin Maria Spadt hat in fünfzig Jahren ein faszinierendes und vielschichtiges Oeuvre geschaffen. Modernität und Abstraktionswille verbinden sich mit hohem handwerklichen Anspruch in der Ausführung in einer spannungsvollen und höchst eigenwilligen Weise. Die Künstlerin verarbeitet in ihren Bildern alltägliche visuelle Eindrücke. Sie filtert daraus Strukturen und Farbklänge und entwickelt aus Vorgefundenem und Imagination überwiegend abstrakte Bildwelten, deren konkreter Ursprung aber oft noch zu erahnen ist. In einem aufwändigen Bearbeitungsprozess baut die Künstlerin auf Holztafeln in vielen Schichten mit Leim-Kreide-Grundierungen reliefartig strukturierte Oberflächen auf, die sie mit Blattmetallen oder lasierender Kaseinfarbe überarbeitet. Durch intensives Polieren verstärkt sie die räumliche Wirkung der Bilder, lässt sie mit dem wechselnden Licht spielen und erreicht transluzente Farbtiefe und Brillanz der subtil abgestimmten Farbnuancen. Maria Spadt studierte nach dem Abitur 1972 zunächst Malerei an der Kunstakademie in München, wandte sich dann dem Beruf der Restauratorin zu. Sie arbeitete ab 1978 15 Jahre lang in einer oberbayerischen Kirchenmaler- und Restaurierungswerkstätte und restaurierte Gemälde und Wandmalereien zahlreicher Kirchen, Klöster, Museen. In dieser Zeit eignete sie sich profunde Kenntnisse altmeisterlicher Techniken an, die die Grundlagen ihrer heutigen Arbeit sind. Ab 1994 war sie als freiberufliche Restauratorin und Malerin tätig. Seit über 10 Jahren konzentriert Sie sich ausschließlich auf ihre freie künstlerische Arbeit. Im Bruckstadel zeigt Sie einen Querschnitt ihrer künstlerischen Tätigkeit der vergangenen Jahre.

Die Ausstellung ist Montag - Freitag von 14 - 18 Uhr, samstags von 10 - 15 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 13 - 17 Uhr für Besucher geöffnet.

 

Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu kurzfristigen Änderungen kommen.

Maria Spadt ist am 12. & 13. Juni sowie am 19. & 27. Juni vor Ort!

Bitte beachten Sie die gültigen Sicherheits- und Hygienebestimmungen!

Termin: – 
Kategorie:Ausstellungen
Ort:Informationszentrum im Bruckstadel
Fischerei 9
84130 Dingolfing
Veranstalter:Stadt Dingolfing / Maria Spadt
URL:http://www.maria-spadt.de

drucken nach oben