Veranstaltungen

Hotjazz-Meeting

Heye´s Society
Beschreibung:

 

Um ans Ziel zu kommen, muss man zuweilen dorthin zurückkehren, wo alles seinen Anfang nahm. Dies und die Freude an der Improvisation über die Themen der Musik aus New Orleans und Chikago zwischen 1900 und 1930 sind die Motivation für  Heye’s Society.

 

Das Konzert eröffnet der HIGH SOCIETY RAG mit dem originellen Klarinetten-Solo von Alphonse Picou, gefolgt von King Oliver’s SUGAR FOOT STOMP in der Version von Louis Armstrong , SOUTH von Benny Moten, dem MAPLE LEAF RAG von Scott Joplin und W.C. Handy´s SAINT LOUIS BLUES, Amerikas zweiter Nationalhymne.  Vom alten New Orleans, land of the dreamy scenes, the Garden of Eden, schwärmt Turner Laytons Jazz-Standard, WAY DOWN YONDER IN NEW ORLEANS.  NEW ORLEANS FUNCTION und EH LA BAS, ein Traditional, der zum Mitsingen animiert, sind musikalische Zeugen der ehemals französischen Kolonie Louisiana.

                                          

Der zweite Teil des Konzerts beginnt mit Louis Armstrongs CORNET CHOP SUEY, einem Solostück aus den Aufnahmen mit seiner Hot Five, bei dem er seiner Zeit weit voraus war und Generationen von Trompetern den Weg gewiesen hat. Danach folgen das bei Puccini „ausgeliehene“ AVALON von Vincent Rose und CREOLE LOVE CALL von Duke Ellington, in Europa ein Evergreen geworden durch die Comedian Harmonists. Mit MAKING RUNS wird an den Kornettisten Buddy Bolden als den ersten Jazzmusiker erinnert.  Da es vom Original keine Tonaufnahmen gibt, hat sein Musikerkollege Bunk Johnson dieses Solo vierzig Jahre später auf Schallplatte aufgenommen, um dessen charakteristische  Kornettspielweise  der Nachwelt zu erhalten.

 

Im Programm folgen Hoagy Carmichaels GEORGIA ON MY MINDPANAMA von William H. Tyers und der Charleston AIN´T SHE SWEET von Milton Auger, bei uns vor allem bekannt geworden durch die Knoff Hoff-Band und gleichnamige TV-Sendung. Den Abschluss bilden THE ENTERTAINER, ein weiterer Ragtime von Scott Joplin, der 1974 als Musik zu dem Film Der Clou mit Robert Redford und Paul Newman ein musikalisches  Comeback  feierte - und ein Jazzstandard aus der 1917 entstandenen ersten Jazzschallplatte, dem der Kornettist Nick LaRocka den Titel gab, bis heute bekannt als der TIGER RAG, von der Band zur Überraschung als Quadrille präsentiert, aus welcher der Tiger Rag ursprünglich stammt.

 

Das Ensemble

 

Toni Ketterle                 Kornett, Trompete

Achim Bohlender           Klarinette
Erwin Gregg                 Posaune
Dr. Tino Rossmann        Klavier
Leopold Gmelch            Tuba
Heye Villechner            Schlagzeug

 

Details zum Kartenvorverkauf werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Termin:
Kategorie:Konzerte
Ort:Herzogsburg
Obere Stadt 15
84130 Dingolfing
Veranstalter:Stadt Dingolfing
URL:http://www.heye-society.de

drucken nach oben