Isar-Wald-Stadion mit Mehrzweckgebäude

Stadion_Neu

Das "Mehrzweckgebäude am Isar-Wald-Stadion"

Fast könnte man glauben, Turnvater Jahn habe persönlich bei der Planung des Mehrzweckgebäudes Pate gestanden, so konsequent scheint sein Motto "In einem gesunden Körper wohnt auch ein gesunder Geist" in diesem Gebäude mit dem zugleich viel- und nichtssagenden Namen "Mehrzweckgebäude im IsarWald-Stadion" verwirklicht zu sein.

 

Es ist durch seine zahlreichen Einrichtungen Heimat mehrerer Vereine geworden. So befinden sich im Keller des Gebäudes jeweils 6 Gewehr- und Pistolenschießstände für alle sportlichen Kaliber bis 2500 Joule, 6 Umkleideräume mit entsprechenden Nebenräumen gewährleisten einen ordnungsgemäßen Stadionbetrieb. Büros für Vereine sind im 1. Obergeschoß untergebracht. Der Tanzsportclub verfügt im Gebäude über ideale Trainingsräume. Der Zielrichterturm steht für kleinere Tagungen und Besprechungen zur Verfügung. In einem separaten Teil des Gebäudes ist die Volkshochschule Dingolfing mit zahlreichen Schulungsräumen untergebracht.

 

Das Angebot wird von einem großzügig ausgestatteten Fitnessraum abgerundet.

 

Das Isar-Wald-Stadion

Das Isar-Wald-Stadion wurde eigentlich aus einer Notlage heraus geschaffen.Stadion_Neu3 1949/50 gab es überall im Lande zahlreiche Jugendliche, die keine Lehrstellen bekommen konnten. Um diese Jugendlichen von der Straße wegzubringen, wurde das Projekt "Schaffung eines größeren Sportstadions" in Angriff genommen. In dieser Zeit wurde der Grundstein für unser Stadion gelegt, das sich in seiner Grundform kaum verändert hat. Natürlich wurde im Laufe der Zeit das Stadion den sportlichen Anforderungen angepaßt, so dass es heute neben Anlagen für alle Leichtathletik-Disziplinen auch über drei Rasenspielfelder, die einen ganzjährigen Spielbetrieb ermöglichen, verfügt. Darüber hinaus ist das Stadion mit einem modernen Kunstrasenplatz und einem Trainingsplatz (40 x 60 m) ausgerüstet. Auf der Sandbahn des ISAR-WALD-Stadions finden jedes Jahr Motorrad- sowie Pferderennen statt. Auch der ASC-Dingolfing führt einmal im Jahr sein Autospeed-Rennen durch. Drei Beachvolleyballfelder stehen den nichtorganisierten Volleyballspielern den ganzen Sommer über zur Verfügung.

drucken nach oben