Kloster- und Geisslung-Christi-Kirche

Auf den Spuren der Franziskaner

Klosterkirche

Mit Neubau eines Franziskanerklosters um 1853 wurde eine eigene Klosterkirche erbaut. Die Fertigstellung war 1867. Nachdem 1972 das Franziskanerkloster aufgelöst wurde, übernahmen Clarissen die Anlage 1975. Seit 2002 leben Schwarze Minoriten im Kloster. Die Geißlung-Christi-Kirche wurde anstelle einer kleinen Kapelle 1753 durch den Dingolfinger Stadtmaurermeister Johann Matthias Weigenthaler erbaut. Beachtenswerte Ausstattung dieser Kirche ist ein Holzaltar mit Plastik von Christus an der Geißelsäule von 1756 sowie ein Orgelpositiv von 1769. Die Kirche ist die einzige Rokokokirche in Dingolfing.

 

Kloster St. Clara und Geißlung-Christi-Kirche
 

 

Symbol zu Fuß Symbol für Kinder

 

zu den englischen Seitenzu den deutschen Seiten

drucken nach oben