Current events

Jubiläumsausstellung 50 Jahre Isargilde

Herbstausstellung der Isargilde
Beschreibung:

50 Jahre Isargilde

 

Eine „ausgefallene“ Ausstellung

 

 

Dingolfing. Die Künstlergemeinschaft Isargilde Dingolfing-Landau kann in diesem Jahr ein „ausgefallenes“ Jubiläumsjahr feiern: Sie wird 50 Jahre alt. Die Ausstellung im Kastenhof Landau sowie die Vernissage  und knapp 2 Wochen Ausstellung in der St.-Anna-Kapelle fielen der Corona-Pandemie zum Opfer. Die Ausstellung in Bischofsmais wurde ebenfalls abgesagt.

Die Dingolfinger Ausstellung im Bruckstadel wird auf jeden Fall stattfinden: ein positives Zeichen in dieser so kulturarmen Corona-Zeit. Vom 25. September – 25. Oktober 2020 ist sie täglich geöffnet. Am 3.Oktober 2020 wird der 1.Vorsitzende Werner Claßen um 14.00 Uhr durch die Ausstellung führen.

 

 

„Man wird bescheidener“, stellt Werner Claßen fest, „konnte man sich bis heute keine Ausstellung ohne Vernissage vorstellen, so ist das heute traurige Realität.“ In Passau in der St.-Anna-Kapelle fand sie nicht statt. Ob die Vernissage in Dingolfing stattfinden werde, steht auch noch in den Sternen. Geplant ist sie für Donnerstag, den 24. September um 19.30 Uhr.

 

Werfen wir zuerst einmal einen Blick zurück:

Zu Beginn des Jahres 1970 traf sich in Pilsting eine kleine Gruppe von Künstlern, um den „Club Bildender Künstler Pilsting“ ins Leben zu rufen. Ein Jahr später wurde daraus die  „Malergruppe Pilsting“. 1972 wurde der endgültige Name  Künstlergemeinschaft „ISARGILDE e.V.“ ausgewählt.  Dieser Verein kann nun im Jahr 2020 sein fünfzigjähriges Jubiläum begehen.

Von diesem Gründern im Jahre 1970 sind noch zwei Mitglieder aktiv im Verein: Hans Schütz und Fritz Königbauer. Ersterer führte den Verein ein ganzes Jahrzehnt von 1970 bis 1980, letzterer stand ganze 18 Jahre als stellvertretender Vorsitzender dem Verein zur Verfügung. Josef Mayer löste Hans Schütz 1980 als Vorsitzender ab und Werner Claßen übernahm 1990 dessen Posten und behielt ihn bis heute – schon dreißig Jahre!

 

Das Konzept der ISARGILDE war ganz simpel. Gemeinsam organisierte man Ausstellungen: zuerst in Pilsting und Umland, später auch über die Landkreisgrenzen hinaus. So stellte der Verein neben Landau (Kastenhof) und Dingolfing (Herzogsburg und Bruckstadel) u. a. auch in Landshut (Rathaus), München (Regierung von Oberbayern), Stuttgart, Bonn (Bayerische Vertretung), ja sogar in Stadt Haag in Niederösterreich aus.

 

Was macht aber nun den „Erfolg“ dieser Künstlergemeinschaft aus? Neben den zahlreichen Ausstellungen als erstes Indiz ist die gestiegene Qualität der ausgestellten Werke zu nennen. Im Jahr 2000 führte die Künstlergemeinschaft eine Jury ein, die die Werke auswählte, die Ausstellungen zusammenstellte und über Neuaufnahmen entschied.

Als Zeichen dieser neuen Qualität sind zum einen Ankäufe aus öffentlicher Hand, wie die des Deutschen Bundestages oder die der Bayerischen Staatsgemäldesammlung zu nennen. Der „Kulturpreis“ des Landkreises 1993 an die Isargilde ist ein weiteres Indiz der Wertschätzung der ISARGILDE. Zudem erhielten einzelne Mitglieder ebenfalls diesen Kulturpreis. Überregional bedeutsam ist die Verleihung des „Heimatpreises Bayern“ an die Isargilde im Jahr 2017, überreicht vom damaligen Heimatminister und jetzigen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder. Er hat auch die Schirmherrschaft über die Jubiläumsausstellungen der Isargilde in diesem Jahr übernommen. Zudem verfasste er ein Grußwort für den Katalog.

 

Insbesondere die Ausstellungen im Dingolfinger Bruckstadl und im Landauer Kastenhof wurden weit über die Landkreisgrenzen bekannt. Die Qualität und Vielfalt der ausgestellten Werke  überzeugten die Besucher ebenso wie auch namhafte Gastaussteller im Kastenhof Landau: u. a. Günther Filus, Hubert Huber, Raimund Reiter, Aldo Canins, Max Haller, Heiner Riepl oder Ludwig Bäuml. Vereinsmitglied Anton Kerscher stellte sogar schon zweimal auf der Biennale Venedig aus: 2017 im Palazzo Mora und 2019 in den Giardini della Marinessa.

 

Jeweils zu runden Geburtstagen brachte der Verein Kataloge heraus, welche die Mitglieder und deren Hauptwerke dokumentierten. Aktuell hat der Verein 46 Mitglieder.

 

Zum 50jährigen Jubiläum erscheint daher ein reich bebilderter 200 Seiten starker Katalog, in dem 37 Künstler der Isargilde mit bis zu vier Werken vorgestellt werden. Grußworte der ehemaligen Politiker, Landrat Heinrich Trapp, Bürgermeister Josef Pellkofer aus Dingolfing und Helmut Steiniger aus Landau und des Ministerpräsidenten des Freistaates Bayern, Herrn Dr. Markus Söder bereichern den Katalog. Berichte über die Verleihung des Heimatpreises Bayern an den Verein und die zweimalige Biennale Venedig Teilnahme von Anton Kerscher runden das Vereinsgeschehen ab. Eine umfangreiche Chronik schließt den textlichen Teil ebenso wie ein ausführliches Vorwort des 1.Vorsitzenden Werner Claßen ab, in dem er die 46 Isargilde-Künstler einzeln vorstellt.

 

Bislang ist der Katalog in Pilsting bei Werner Claßen, in Landau bei Fritz Königbauer und Josef Mayer, in Bubach bei Anton Kerscher und in Dingolfing bei Skribo Wälischmiller und im Bruckstadel erhältlich.

 

Termin: – 
Kategorie:Ausstellungen
Ort:Informationszentrum im Bruckstadel
Fischerei 9
84130 Dingolfing
Veranstalter:Stadt Dingolfing / Isargilde e.V.
Kontakt:Informationszentrum im Bruckstadel
Fischerei 9
84130 Dingolfing
Tel. 08731/327100

zu den englischen Seitenzu den deutschen Seiten

drucken nach oben