Die Stadt Dingolfing nimmt – passend zum 200. Geburtstag des Fahrrads – zum ersten Mal am STADTRADELN teil.

Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima

StadtradelnKlimaschuzumanager, Herr Riemer

Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima

Das STADTRADELN ist ein Wettbewerb vom Klima-Bündnis und zeichnet deutschlandweit die fahrradaktivsten Kommunen aus. Gleichzeitig werden in der Kommune selbst die fahrradaktivsten Radlerinnen und Radler sowie Teams ausgezeichnet.

 

Es geht um Spaß am und beim Fahrradfahren und ums Kilometersammeln. Vor allem aber geht es darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Denn Fahrradfahren ist nicht nur gesund, sondern auch leise und klimafreundlich. Oft können Kurzstrecken – wie zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen – problemlos und schneller als mit dem Auto zurückgelegt werden.

 

Hier die Spielregeln in Kürze:

 

Wer kann mitmachen?

Alle Dingolfingerinnen und Dingolfinger sowie alle, die in Dingolfing arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen.

 

Wann wird geradelt?

Bei uns wird vom 19.06.2017 bis 09.07.2017 in die Pedale gestrampelt.

 

Wie kann ich mitmachen?

  • Unter stadtradeln.de/dingolfing können sich alle TeilnehmerInnen registrieren und einem bereits vorhandenen Team beitreten oder ein eigenes Team gründen.
  • „Teamlos“ radeln geht nicht, denn Klimaschutz und Radförderung sind Teamarbeit – aber schon zwei Personen sind ein Team! Alternativ kann dem „offenen Team“ beigetreten werden. Wer sich am Ende der Kilometer-Eingabefrist in einem Einzelteam befindet, rutscht automatisch ins offene Team der Kommune; das ursprüngliche Team wird gelöscht.
  • Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit vom 19.06. bis 09.07. mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann in den Online-Radelkalender eingetragen werden. (Rad )Wettkämpfe sind dabei ausgeschlossen.
  • Wo die Radkilometer zurückgelegt werden ist nicht relevant, denn Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder gar Landesgrenze.
  • Auch wenn das STADTRADELN schon läuft können noch Teams gegründet oder sich einem Team angeschlossen werden. Nachträge der Kilometer sind ebenfalls möglich, solange sie sich innerhalb der 21-tägigen Aktionsphase befinden.
  • Die Teilnahme am STADTRADELN ist freiwillig und erfolgt auf eigene Gefahr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

 

Wie funktioniert das Kilometersammeln?

  • Die geradelten Kilometer werden unter stadtradeln.de oder direkt über die STADTRADELN-App auf Ihrem Smartphone in den Online-Radelkalender eingetragen. RadlerInnen ohne Internetzugang melden beim Klimaschutzbeauftragten der Stadt, Dominik Riemer (Tel.: 08731 5060-185), die Radkilometer per Kilometer-Erfassungsbogen, welcher im Rathaus oder bei den Stadtwerken erhältlich ist.
  • Wie detailliert die Kilometer erfasst werden (jede einzelne Fahrt, täglich oder mindestens am Ende einer jeden STADTRADELN-Woche als Gesamtsumme), liegt im Ermessen der RadlerInnen.

 

Gewinner beim STADTRADELN

  • Die Team- und Kommunenergebnisse werden unter stadtradeln.de/dingolfing veröffentlicht. Die Leistungen der einzelnen RadlerInnen werden nicht öffentlich dargestellt.
  • Das Klima-Bündnis prämiert als kommunales Netzwerk bundesweit die fahrradaktivsten Kommunen. Die Stadt Dingolfing und ihre Partner vergeben zudem Preise in den Kategorien „Radler/in mit den meisten Kilometern“, „Team mit den meisten Kilometern“ und „Team mit den meisten Mitgliedern“.

 

 

Machen Sie mit und erstrampeln Sie so viele Kilometer wie möglich. Helfen Sie den Radverkehr in der Stadt zu fördern und tun Sie Ihrer Gesundheit und der Umwelt etwas Gutes.

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben